Gieren und Drehmoment – Verständnisproblem

Tips for the tuning of the helicopters / Tipps für die Einstellung der Helis
Post Reply
cbarbu
Posts: 12
Joined: 10 Dec 2017 00:19

Gieren und Drehmoment – Verständnisproblem

Post by cbarbu » 20 Jan 2018 15:21

Hallo Leute,

bei mir drehen ziemlich alle Helis, die ich probiert habe, die Nase langsam nach rechts. Das ständige korrigieren ist gut für den Training, aber ... In der Entfernung erkenne ich die Lage nicht und … weg ist er. Anfänger eben!

Ich habe deshalb mit der Einstellung des Gains und HH Gains in der Flugphasen / Gyro-Konfiguration etwas herumgespielt und auch Extremwerte (Gain/HH Gain: 0/0 und auch 500/500) ausprobiert. Keine der Einstellungskombination hat geholfen. Ich habe aufgegeben und mich damit abgefunden.

Mir ist dabei aber folgendes aufgefallen:
- bei der Gain=0 und HH Gain=0 (aus) ist die Drehmoment-Ausgleich=0. Wenn jetzt der Rotor im Uhrzeigersinn (rechts) dreht, sollte der Drehmoment die Nase im Gegenrichtung (links) drehen. Stimmt’s ?
Die Hubschraubern drehen die Nase dennoch nach rechts. Warum ist das so ?

Und noch eine Verständnislücke:
- die Paddel Hubschrauber (z.B. T-Rex 450) haben keine Stabilisierung für Roll und Nick (laut Konfigurationsdatei StabiNick.. und StabiRoll… =0). Warum bleibt die Taumelscheibe dann auf Position, wie bei dem Stabi (FBL) der Fall ist ?

Danke und Guss
Costica

User avatar
Michael
Posts: 1675
Joined: 25 May 2008 16:11
Location: Germany
Contact:

Re: Gieren und Drehmoment – Verständnisproblem

Post by Michael » 21 Jan 2018 00:07

Hallo,

ich denke, dass die Nullstellung des Knüppels nicht sauber kalibriert ist. Das erkennt man z.B., wenn man die Knüppeldarstellung einblendet. Abhilfe ist eine neue Kalibration. Wenn der Controller "zu schlecht ist", kann die Deadzone in den flight curves helfen.

Michael

cbarbu
Posts: 12
Joined: 10 Dec 2017 00:19

Re: Gieren und Drehmoment – Verständnisproblem

Post by cbarbu » 21 Jan 2018 21:53

Hallo,

ich habe den Sender neu kalibriert und die Nullstellung mit der Knüppelanzeige überprüft. Alles OK. Dead Band habe ich auch auf 2% gestellt.
Die Nase driftet immer noch, vielleicht etwas langsamer. Ich werde damit leben müssen. Ist aber OK.

Noch eine Idee zu der zwei Fragen am Ende?

Gruß, Costica

User avatar
Michael
Posts: 1675
Joined: 25 May 2008 16:11
Location: Germany
Contact:

Re: Gieren und Drehmoment – Verständnisproblem

Post by Michael » 21 Jan 2018 22:10

Die Paddeleben ist qusi ein mechanischer Regler. Wenn man mit Paddel fliegt, sind die Blätter nciht direkt an der Taumelscheibe verbunden, sondern über die Paddel. Die Taumelscheibe bleibt also, wo sie ist.

Michael

cbarbu
Posts: 12
Joined: 10 Dec 2017 00:19

Re: Gieren und Drehmoment – Verständnisproblem

Post by cbarbu » 22 Jan 2018 18:29

nicht am realen Model.
Wie denn auch, wenn die TS-Servos alle sofort in die Ausgangslage zurückkehren wenn der Stick im Neutralstellung geht?
Die TS stellt sich dann auch wieder waagerecht. Sie bleibt nicht wo sie war.
Mein Paddel-Hubschrauber Rollt oder Nickt nur solange der Stick gedruckt wird. Ich nahm immer an, das sei bei Flybar normal so, oder ?!

Gruß, Costica.

Post Reply